Bioresonanz beim Hund – Chance oder Abzocke?

Bioresonanz beim Hund hat im Bereich Allergien, Allergietests und -behandlungen in den letzten Jahren an Bekanntheit gewonnen

In den letzten Jahren wurde die Bioresonanz, begründet durch ihren erfolgreichen Einsatz, rasant weiterentwickelt. Zum Einen können Allergien und Unverträglichkeiten relativ genau und kostengünstig für den Hundehalter aufgespürt werden. Zum Anderen besteht die Möglichkeit diverse Disharmonien im Körper zu erkennen bevor sie sich zu einer quälenden Krankheit entwickelt haben. Oftmals kann die Bioresonanz Irritationen herausfinden, wenn die Schulmedizin den Grund für diverse Symptome nicht finden kann.

Grundsätzlich eine sehr interessante alternative nicht nur zur Diagnosefindung im Krankheitsfall, als Gesundheitscheck aber auch zur Behandlung diverser Krankheiten.

Weiterführende fundierte Informationen zum Thema Bioresonanz finden Sie HIER.

 

Bioresonanz beim Hund – Sinn oder Unsinn?

Bioresonanz – so gut wie der Therapeut, der sie anwendet und auswertet

Leider bieten heute sehr viele, teils gut ausgebildete, teils selbsternannte Tierheilpraktiker und Tierheilpraktikerinnen die Bioresonanzanalyse sowie die, durch Bioresonanz gestützte, Behandlung an.

Für den Laien wird es schon dann spannend, wenn ein Therapeut einfach nur abgeschnittene Haare für die Analyse benötigt, der nächste ausgekämmte Haare mit den Haarwurzeln und der dritte ist sicher, das Ganze funktioniert nur mit Blut. Einmal muss der Hund für die Bioresonanz in der Praxis vorgestellt werden, beim nächsten Angebot reichen 5 Haare per Post geschickt.

Ein ähnliche schweres Thema, wie man häufig genug Tierärzten begegnet, die unfähig sind ein Blutbild zu lesen 😦

Ähnlich unterschiedlich sind die Preise für die Bioresonanz angesiedelt: man ist mit ca. 80 Euro bis 260 Euro dabei. Die Preise sind natürlich davon abhängig was alles getestet wird und ob ein Praxisbesuch gefordert wird oder nicht.

Bioresonanz – wählen Sie den Therapeuten sehr sorgsam aus!

Ergo: wer nicht Autofahren kann, kann es auch nicht mit einem tollen Flitzer!!

Bioresonanz – hilfreich oder eher nicht?

Achten Sie ganz besonders auf die Ausbildung des Therapeuten, denn der Beruf ist bis heute nicht ordentlich geschützt. Hinterfragen Sie im Bedarfsfall!

Fragen Sie wer die eigentliche Analyse durchführt, wer für die nachfolgende Therapie verantwortlich ist, lassen Sie sich alles genau erklären. Erkundigen Sie sich gegebenenfalls bei mehreren Tierheilpraktikern/Tierheilpraktikerinnen oder Tierärzten/Tierärztinnen, die mit Bioresonanz arbeiten.

Wählen Sie mit Bedacht den Therapeuten oder die Therapeutin wo keine Fragen offen geblieben sind – Ihr Tier und Ihre Geldbörse wird es Ihnen danken!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.