Die Idee – Pfoten-Hotline

Warum eigentlich die Pfoten-Hotline? Welche Ziele werden verfolgt?

 

Ziel der Pfoten-Hotline ist es, Hilfestellungen zur Problemlösung rund um den Hund zu leisten. Im Sinne des Hundes und des Halters. Ein stressfreies und angenehmes Miteinader ist eine sehr wichtige Grundlage für ein langes und schönes Zusammenleben von Hund und Halter.

2 die sich einfach mögen....

Die Türteltäubchen der Pfoten-Hotline

Wir mussten leider immer wieder während unserer Arbeit für den Tierschutz feststellen, dass aus Stresssituationen heraus Hunde einfach ausgesetzt und in Tierheime abgeschoben wurden, obgleich andere Lösungen möglich gewesen wären. Häufig mussten Hunde einen langen Leidensweg erdulden wo relativ einfache Mittel ausgereicht hätten, die Situation zu entschärfen. Einfache Umgangsproblematiken und Missverständnisse endeten im Fiasko und das Tier sowie der Mensch mussten darunter leiden.

Hier wollen wir mit der Pfoten-Hotline helfen und Lösungen finden, denn wir sind der Meinung, es gibt fast immer einen Weg Probleme zu lösen. Man sieht ihn selbst nur oft nicht, wenn man sich zu sehr in etwas festbeißt. Aus relativer Entfernung und mit einer objektiven Sichtweise erkennt man häufig Möglichkeiten, die gangbar sind.

Wie war das noch mal mit dem Wald und den Bäumen????

 

Eine Übersicht der Themen zu denen Sie uns ansprechen können, finden Sie in dem Artikel

Mit welchen Problemen können Sie sich an die Hunde-Hotline wenden?

 

Mit Sicherheit sind hier nicht alle Themen und Situationen aufgelistet, aber Sie erkennen sicher die Breite des Spektrums, das wir mit der Pfoten-Hotline abdecken können und möchten.

Advertisements

4 Kommentare zu “Die Idee – Pfoten-Hotline

  1. Hallo Ursula,
    das mit der Beratung per Telefon ist eine super Idee!
    Auch so mancher „Tierschützer “ könnte davon profitieren.Viele Problemchen beruhen auf Unwissenheit und sind durch Aufklärung zu lösen. Nur mit falsch verstandener Tieliebe da wird es Schwierig!Ich habe gerade ein trauriges Beispiel aus dem Tierschutz bei mir.Der arme Kerl hat gut und gern 50% Übergewicht und kann kaum noch laufen. Die mir gestellte Aufgabe,den Hund zu sozialisieren ist für mich wieder mal das kleinere Problem.Den Menschen klar zu machen,
    das der arme Hund kein Mastschwein ist und man ihm mit dieser Fütterung sehr schadet,
    ist wohl die größere Herrausforderung.
    Auch ich, wünsche Dir mit Deiner Pfotenhotline weiterhin viel Erfolg.

    • Oh ja – das Problem „wenn zu viel Tierliebe schadet“ ist leider sehr weit verbreitet. Wir erleben es fast tagtäglich. Und das ist das schwierigste aller Probleme, denn gegen so viel Tierliebe, die eigentlich keine mehr ist, anzukommen ist sehr schwer.
      Ich halte die daumen, dass es in Deinem Fall klappt.

  2. Hallo Ursula,
    Deine Pfotenhotline finde ich eine tolle Idee. Es stimmt, dass viele Tiere im Tierheim landen, weil Sie als Problemhund abgestempelt werden. Mit ein bisschen Hilfe, kann aber auch aus einem secondhand Hund oder jedem Hund der problematisch ist, einen toller Hund und Begleiter werden, spreche hier aus eigener Erfahrung. Wenn man bereit ist die Herausforderung anzunehmen und mit Gelassenheit und Ruhe zu arbeiten, wird man sehen wie der Hund sich auch entspannt. In der heutigen Zeit finde ich es wichtig, sich nicht verrückt zu machen, durch tausend Ratgeber, sondern auf seine innere Stimme zu hören, seinen Hund zu kennen und wenn etwas gut bei einem Hund klappt, muss es bei einem anderen Charakter noch lange nicht klappen. Liebevolle konsequente Erziehung, Ruhe und Gelassenheit, Hunden einen Rückzugsort geben, wo Sie einfach zur Ruhe kommen können und nur schlafen können. Hunden eine sinnvolle Beschäftigung geben – hier ist aber auch weniger mehr, dem Hund Möglichkeiten bieten Hundfreundschaften zu knüpfen, die eine Beständigkeit haben, wo nicht immer wieder eine Rangordnung ausgemacht werden muss, können meiner Meinung nach helfen. Finde es toll, dass es es eine Pfotenhotline gibt, wo man Hilfestellungen bekommen kann, wenn man vielleicht auch mal verzeifelt ist und am liebsten aufgeben würde. Also, wünsche Dir weiterhin ganz viel Erfolg Becky mit Glückshund.

    • Lieben Dank für die wahren Worte!

      Dem ist fast nichts hinzuzufügen außer vielleicht – wenn man weiß wie, ist es eigentlich so einfach und man bekommt unendlich viel zurück….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s