Bioresonanz beim Hund – Chance oder Abzocke?

Bioresonanz beim Hund hat im Bereich Allergien, Allergietests und -behandlungen in den letzten Jahren an Bekanntheit gewonnen

In den letzten Jahren wurde die Bioresonanz, begründet durch ihren erfolgreichen Einsatz, rasant weiterentwickelt. Zum Einen können Allergien und Unverträglichkeiten relativ genau und kostengünstig für den Hundehalter aufgespürt werden. Zum Anderen besteht die Möglichkeit diverse Disharmonien im Körper zu erkennen bevor sie sich zu einer quälenden Krankheit entwickelt haben. Oftmals kann die Bioresonanz Irritationen herausfinden, wenn die Schulmedizin den Grund für diverse Symptome nicht finden kann.

Grundsätzlich eine sehr interessante alternative nicht nur zur Diagnosefindung im Krankheitsfall, als Gesundheitscheck aber auch zur Behandlung diverser Krankheiten.

Weiterführende fundierte Informationen zum Thema Bioresonanz finden Sie HIER.

 

Bioresonanz beim Hund – Sinn oder Unsinn?

Bioresonanz – so gut wie der Therapeut, der sie anwendet und auswertet

Leider bieten heute sehr viele, teils gut ausgebildete, teils selbsternannte Tierheilpraktiker und Tierheilpraktikerinnen die Bioresonanzanalyse sowie die, durch Bioresonanz gestützte, Behandlung an.

Für den Laien wird es schon dann spannend, wenn ein Therapeut einfach nur abgeschnittene Haare für die Analyse benötigt, der nächste ausgekämmte Haare mit den Haarwurzeln und der dritte ist sicher, das Ganze funktioniert nur mit Blut. Einmal muss der Hund für die Bioresonanz in der Praxis vorgestellt werden, beim nächsten Angebot reichen 5 Haare per Post geschickt.

Ein ähnliche schweres Thema, wie man häufig genug Tierärzten begegnet, die unfähig sind ein Blutbild zu lesen 😦

Ähnlich unterschiedlich sind die Preise für die Bioresonanz angesiedelt: man ist mit ca. 80 Euro bis 260 Euro dabei. Die Preise sind natürlich davon abhängig was alles getestet wird und ob ein Praxisbesuch gefordert wird oder nicht.

Bioresonanz – wählen Sie den Therapeuten sehr sorgsam aus!

Ergo: wer nicht Autofahren kann, kann es auch nicht mit einem tollen Flitzer!!

Bioresonanz – hilfreich oder eher nicht?

Achten Sie ganz besonders auf die Ausbildung des Therapeuten, denn der Beruf ist bis heute nicht ordentlich geschützt. Hinterfragen Sie im Bedarfsfall!

Fragen Sie wer die eigentliche Analyse durchführt, wer für die nachfolgende Therapie verantwortlich ist, lassen Sie sich alles genau erklären. Erkundigen Sie sich gegebenenfalls bei mehreren Tierheilpraktikern/Tierheilpraktikerinnen oder Tierärzten/Tierärztinnen, die mit Bioresonanz arbeiten.

Wählen Sie mit Bedacht den Therapeuten oder die Therapeutin wo keine Fragen offen geblieben sind – Ihr Tier und Ihre Geldbörse wird es Ihnen danken!

Advertisements

Hundeschlafplätze von „Hunde im Yin & Yang“

Fit & Vital mit Viscoschaum – orthopädische Hundeschlafplätze von Hunde im Yin & Yang

 

Viele unsere Hunde leiden mit fortgeschrittenem Lebensalter an unterschiedlichen Erkrankungen des Bewegungsapparates. Die Gelenke zeigen Arthrose oder andere Verschleißerscheinungen und machen unseren Begleitern auf vier Pfoten das Leben nicht immer leicht.



Die entstehenden Schmerzen an den Gelenken,  der Wirbelsäule, Blockaden und Muskelverspannungen sind nicht nur für uns, sondern auch für unsere Tiere hinderlich und schränken den gemeinsamen Alltag stark ein. Schmerzen mindern die Lebensqualität beträchtlich und aus gemeinsamen entspannenden Spaziergängen kann ein anstrengender, unangenehmer Weg werden, bei dem jeder einzelne Schritt Überwindung kostet.

Orthopädische Hundeschlafplätze auch zur Vorbeugung

Orthopädische Hundeschlafplätze auch zur Vorbeugung

Vitalität und Lebensfreude für den Hund

 

Das ist das Bestreben von  Dunja Jaeckel Inhaberin von  Hunde im Yin & Yang mit dem Ziel, orthopädische Schlafgemächer für Vierbeiner herzustellen. „Unser Anliegen ist die Vitalität, Leidenschaft, Aktivität und Lebensfreude aller Hunde“, Diesen Luxus bekommt der fellige Träumer nur, wenn er gesund schläft. Ob Matratzen, Matten, Trauminseln oder Betten nach Maß, – jeder Ruheplatz ist rundum gesund, sieht geschmackvoll  und edel aus, stammt aus eigener Herstellung und trägt die Marke „in Deutschland handgefertigt“.

In erster Linie möchte Dunja Jaeckel den Hunden helfen, die an dauerhaften und immer wiederkehrenden Schmerzen an den Gelenken und der Wirbelsäule, an Blockaden und Muskelverspannungen leiden. Die Lebensqualität dieser Vierbeiner ist erheblich eingeschränkt und die Schmerzen führen zu einem so genannten Vermeidungsverhalten. Die Hundebetten von Yin & Yang bestehen aus einer medizinisch ausgearbeiteten Kombination aus Kaltschaum und Viscoschaumstoff, einem dauerelastischen, offenzelligen, viskoelastischen Formschaum, der eine hohe Raumdichte besitzt und immer wieder in seine Ursprungsform zurückkehrt. Durch die extrem hohe Elastizität wird dem Körper bei geringer und auch starker Gewichtsbelastung eine hervorragende Stützfunktion geboten. Der Hundekörper wird druckfrei gelagert und das Gewicht ist immer gleichmäßig verteilt. Die Druckentlastung und hohe Punktelastizität führen zu Muskelentspannung, Durchblutungsförderung und Schmerzlinderung. Der Hundekörper liegt nicht nur entspannt, sondern auch orthopädisch korrekt. Das bedeutet gleichzeitig eine längere, erholsamere Tiefschlafphase – selbst für einen Vierbeiner, der unter Arthrose leidet.

Die Schlafstätten eignen sich natürlich auch als Krankheitsprävention oder nach einer Operation. Ob krank oder putzmunter – alle Hunde haben einen erholsamen und entspannten Schlaf sowie eine traumhafte Schwerelosigkeit verdient.

Orthopädische Hundebetten sind auch geeignet für allergisch reagierende Hunde

Orthopädische Hundebetten sind auch geeignet für allergisch reagierende Hunde

Tierfreunde, die das noch nicht so richtig glauben wollen, sollten einen besonderen Service von Hunde im Yin & Yang in Anspruch nehmen. Denn die wissen was sie machen. Und sie sind überzeugt, für Ihren Hund das Beste zu bieten. Die, mit Viscoschaum von Hand hergestellten Hundeschlafplätze, sind so gut, dass Hunde im Yin & Yang  sie zum Testen verleihen. Für 14 Tage können Sie gegen ein Pfand und Übernahme der Versandkosten eine orthopädische Flexymatte bekommen. Das ersetzt zwar nicht gleich den Hundephysiotherapeut, aber es wird Ihnen die Qualität und Eigenschaften deutlich machen. Und die Vorteile, die das Material, die Funktionalität für Ihren Hund mitbringt. Apropos: Der Hundephysiotherapeut und die Hundebetten von Hunde im Yin & Yang ergänzen sich prima, da ergeben sich oft gemeinsame Ansätze.

Viele weitere Informationen rund um die Hundegesundheit, orthopädische Hundeschlafplätze und einen Artikel über das richtige Hundebett  – von Tierarzt empfohlen finden Sie unter www.Hunde-im-YinYang.de

 Gastbeitrag von © „Hunde im Yin & Yang“

Erfahrungsaustausch rund um das Thema „Hund“

Erfahrungsaustausch, Brainstorming und Smalltalk im Hundezentrum-Elbaue

 

Wir haben uns in dieser Woche im Hundezentrum-Elbaue getroffen. Wer sind wir?

Der Chef bittet einzutreten ;-)

Der Chef bittet einzutreten 😉

Frank Griebsch – Chef und Hundetrainer im Hundezentrum-Elbaue in Buro bei Coswig/Anhalt (LK Wittenberg)

Krystyna unterhält sich mit meiner Nelly ;-)

Krystyna unterhält sich mit meiner Nelly 😉

Krystyna Timmel – Tierheilpraktikerin aus Dessau-Roßlau OT Mildensee

Ja klar - die gehören alle dazu... ;-)

Ja klar – die gehören alle dazu… 😉

Meine Wenigkeit (Ursula) – hier von der Pfoten-Hotline aus dem Nachbar-Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Frank und ich tauschen uns sporadisch immer wieder aus, um uns gegenseitig Denkanstöße zu geben. Meinungs- und Erfahrungsaustausch kann bei der Arbeit mit den Tieren nur förderlich sein, zumal jeder sein persönliches Spezialgebiet hat. Training, Ausbildung, Gesundheit, Ernährung, Umgang – es gehören immer mehrere Komponenten zu einem glücklichen Hund– und Halterteam.

Erfahrungsaustausch rund um den Hund - Krystyna und Frank beim "Fachsimpeln"

Erfahrungsaustausch rund um den Hund – Krystyna und Frank beim „Fachsimpeln“

Krystyna hat sich die Hundepension und Hundeschule im Hundezentrum-Elbaue life angesehen und war beeindruckt. Jedem Hund steht, je nach Verträglichkeit, einer der Ausläufe zur Verfügung in denen er nach Herzenslust toben und mit Artgenossen spielen kann. In der Nacht sind die Hunde in Zimmern untergebracht, die im Winter beheizt sind. Auch zu den Zimmern gehört jeweils ein kleiner Auslauf. Die Räume werden mit einem Hund bzw. mit bis zu 3 Hunden besetzt, je nach Größe und Verträglichkeit.

Wissens- und Erfahrungsaustausch – Pfoten-Hotline / Hundetrainer / Tierheilpraktikerin

 

Themen des Tages waren unter anderem:

Hundeerziehung, Umgang mit dem Hund, häufige Fehler in der Ausbildung, Ernährung des Hundes, gesundheitliche Probleme, Möglichkeiten der Tierheilkunde, häufige Fragen der Hundehalter, Möglichkeiten der gegenseitigen Unterstützung zum Vorteil der Hunde und deren Halter

Frank mit einem jungen, ängstlichen Labrador in der Stadt

Frank mit einem jungen, ängstlichen Labrador in der Stadt

Erfahrungsaustausch mit praktischen Übungen

 

Anschließend ging es nach Dessau-Roßlau zur Übung in der Praxis zusammen mit den Hunden. Hier wurde nochmals erläutert wie wichtig es ist, dass der Hund in der Prägephase möglichst viel kennenlernen sollte, damit Ängste erst gar nicht entstehen. Ruhe und Souveränität des Hundeführers gibt dem Hund die nötige Sicherheit um auch schwierige Situationen bravourös zu meistern.

Diese 4 Hunde mußten alles erst lernen. Geduld und Erfahrungsaustausch mit Trainern macht inzwischen einen entspannten Spaziergang möglich.

Diese 4 Hunde mußten alles erst lernen. Geduld und Erfahrungsaustausch mit Trainern macht inzwischen einen entspannten Spaziergang möglich.

Es war ein sehr schöner Tag an dem uns die Sonne begleitet hat. Ich bin sicher, wir haben alle 3 neue Erkenntnisse, Anstöße und zusätzliches Wissen mitgenommen.

Ein liebes Danke an Frank und an Krystyna für den schönen und informativen Tag – auch im Namen meiner Hunde, die dabei sein durften!

......wir sehen uns ......;-)

……wir sehen uns ……;-)

Hund anschaffen – Was kostet eigentlich ein Hund?

Sie möchten sich gerne einen Hund anschaffen?

Dann sollten Sie sich im Vorfeld unter anderem über die zu erwartenden Kosten im Klaren sein. Gerade wenn Sie sich den ersten Hund anschaffen, sollten Sie einige wichtigen Dinge genau bedenken.

Wenn Sie einen Hund anschaffen möchten, bedenken Sie die anfallenden Kosten!

Wenn Sie einen Hund anschaffen möchten, bedenken Sie die anfallenden Kosten!

Auf einige Punkte sind wir bereits in unserem Artikel Hund anschaffen – was sollte man beachten“    eingegangen. Immer wieder müssen wir jedoch feststellen, dass der Punkt „Kosten“ irgendwie vergessen wird.

Einen Hund anschaffen – Unterschiede zwischen früher und heute

Früher war so gut wie alles anders, da war der Hund so etwas wie ein Nutztier – klingt hart, ist aber so und bei weitem nicht so hart wie es sich anhört. Der Hund hatte seine Aufgabe, wurde also zur Arbeit genutzt wodurch er ausgelastet war. Er lebte auf den Bauernhöfen, wurde mittels Schlachtabfällen, die ohnehin da waren, ernährt. Einen Tierarzt sah er selten, er war ja auch kaum krank und wenn, kam allenfalls ein Jäger um ihn zu erschießen. Eine Hundesteuer oder ähnliches kannte man damals nicht. Ein finanzieller Aufwand für den Hund war also kaum gegeben.

Früher hatten Hunde ihren "Arbeitsplatz" auf dem Bauernhof

Früher hatten Hunde ihren „Arbeitsplatz“ auf dem Bauernhof

Heute muss man einen Hund eher als „Luxus“ betrachten. Sorry, das Wort, aber einen Hund zu halten bedeutet in der heutigen Zeit einen nicht ganz unerheblichen finanziellen Aufwand. Es entstehen einerseits kalkulierbare Kosten, die da wären: Kauf- oder Anschaffungspreis, Hundesteuer, Hundehaftpflichtversicherung, Futterkosten, Pflegeaufwand, Hundeschule. Nicht kalkulierbare Kosten können durch eventuelle Krankheiten oder Verletzungen entstehen und erhebliche Löcher in die Haushaltskasse reißen.

Mit welchen Kaufpreisen müssen Sie rechnen wenn Sie sich einen Hund anschaffen möchten?

Ein echter Rassehund kann als Welpe beim Züchter je nach Rasse schnell mal um die 2.000 Euro kosten. Erwarten dürfen Sie dafür eine ausführliche Kaufberatung, Besichtigung der Zuchtstätte, Gesundheitsbescheinigung der Elterntiere und so einiges mehr. Von angeblich reinrassigen Zuchtwelpen zu Dumpingpreisen, oftmals aus dem Ostblock oder auch von dubiosen Züchtern aus dem Inland, sollten Sie die Finger lassen. Meist lassen Sie mehr als das „gesparte“ Geld schnell bei Tierärzten oder Tierkliniken. Von Verhaltensschäden mal ganz abgesehen. Das Internet ist voll von derartigen Erlebnisberichten. Kaufen Sie bitte auch nicht aus Mitleid! Mitleid ist eine gute Tugend, aber in diesem Fall bewirkt jeder eingenommene Euro noch mehr Tierleid und das sollten Sie nicht fördern, wenn Sie sich Ihren Hund anschaffen.

Für einen Hund aus dem Tierschutz bezahlen Sie meist je nach Alter des Hundes rund 100 bis 300 Euro. Die sogenannte „Schutzgebühr“ schützt niemanden, sondern soll es möglich machen einem nächsten Notfall wieder zu helfen und dient somit der guten Sache. Dass ein Hund aus dem Tierschutz so etwas wie ein „Überraschungsei“ sein kann, sollten Sie im Vorfeld einkalkulieren.

Bedenken Sie, wenn Sie sich einen Hund anschaffen, dass überzüchtete Rassen, Tiere aus Qualzuchten und Tiere sogenannter Moderassen meist mehr gesundheitliche Probleme mitbringen können als andere. Die Kosten für Tierarzt oder Tierheilpraxis liegen durchschnittlich erheblich höher als bei anderen Hunden.

Tiere, die von privaten Haltern verschenkt werden, sind meist „lästig“ geworden und sollen schnell weg. Dafür gibt es erfahrungsgemäß diverse Gründe, diese sollten Sie im Vorfeld so genau wie möglich abklären.

ungeliebt, nicht mehr gewollt -ins Tierheim oder einfach irgendwo angebunden.....

ungeliebt, nicht mehr gewollt -ins Tierheim oder einfach irgendwo angebunden…..

Vorher rechnen, erst dann den Hund anschaffen

Es stimmt uns immer sehr bedenklich, wenn wir in den Kleinanzeigenmärkten im Internet die Hundegesuche lesen: „suche Hund geschenkt, Geld für Futter ist da“. Ja, super – aber was ist wenn der Hund krank wird? Sich verletzt? Schon mal über Tierarztkosten, Kosten für Tierheilpraxis oder ähnliches nachgedacht? Kosten für eine Hundeschule?

[warning]Frage dazu: Könnten Sie damit umgehen, wenn Sie sich einen Hund angeschafft haben, ihn lieben gelernt haben, er verletzt sich schwer oder wird krank und sie können ihm nicht helfen, weil das Geld fehlt???????  Hoffentlich nicht![/warning]

 

Wie hoch die kalkulierbaren Kosten für den Hund liegen ist unter anderem davon abhängig wo Sie wohnen, denn die Hundesteuer ist eine Steuer, deren Höhe die jeweiligen Städte und Gemeinden festlegen. Der Aufwand pro Jahr kann zwischen 30 Euro und 200 Euro liegen. Bei sogenannten Kategoriehunden sogar bis zu 1000 Euro. Auch die Versicherungen stufen teilweise nach Rasse des Hundes ein und sind im Vorfeld zu erfragen. Die Futter- und Pflegekosten können je nach Größe des Hundes und nach Pflegeaufwand vorab kalkuliert werden. Um sich bezüglich Tierarzt- oder Tierheilpraxiskosten etwas abzusichern, kann inzwischen eine Tierkrankenversicherung oder eine OP-Versicherung abgeschlossen werden. Achten Sie jedoch genau auf die Versicherungsbedingungen um später keine üble Überraschung erleben zu müssen.

Denken Sie an die Verantwortung, die Sie übernehmen, wenn Sie einen Hund anschaffen.

Denken Sie an die Verantwortung, die Sie übernehmen, wenn Sie einen Hund anschaffen.

Ich selbst weiß wovon ich spreche, denn als im letzten Sommer für eine meiner Hündinnen (Nelly) die Diagnose „hochgradige Spondylose, HD und Arthrose im Ellbogen“ gestellt wurde, rollte so einiges auf mich als Halterin zu. Heute bin ich glücklich, dass meine Maus wieder glücklich und ausgelassen über die Wiesen toben kann……..die Kosten lösten eine mittlere finanzielle Katastrophe aus, aber ich bin zusammen mit ihr und den anderen Wuffels glücklich!

Die Geschichte von Nelly „ein Hundeleben mit HD, Spondylose und Arthrose“ werden Sie in Kürze hier lesen….

Für Fragen stehen wir, das Team der Pfoten-Hotline, jederzeit gerne zur Verfügung!